"Venengesunde" Lebensweise

Stehen und Sitzen mögen die Venen gar nicht – lieber Liegen und Beine hochlagern oder Laufen. Bewegung ist für die Venen ganz wichtig.

Wer unter Venenbeschwerden leidet, tut gut daran, auf das Rauchen zu verzichten und den Alkoholkonsum zu reduzieren. Beides schwächt die Venen. Frauen, die familiär mit Bindegewebsschwächen und Venenbeschwerden vorbelastet sind, sollten den Frauenarzt bei der Verschreibung der Pille darauf hinweisen. Denn die Östrogene erweitern die venösen Gefässe und können das Problem verschärfen. Kühle Umschläge, kalte Beingüsse nach Kneipp oder kneippsches Wassertreten und viel trinken sind weitere Massnahmen für gesunde Venen und einen dynamischen Blutfluss.