starker Ginseng

Die chinesischen Mediziner kennen die Wurzel schon seit mindestens 5000 Jahren als Stärkungsmittel der 5 Tsang-Eingeweide (Herz, Lunge, Niere, Milz und Leber). Die Wurzel wurde im 3. und 4. Jahrhundert eingenommen zur Beruhigung des Geistes, Öffnung des Herzens, Verlängerung der Lebensjahre und als „Liebes-Getränk“. Bis heute hat Ginseng seinen festen Platz unter den traditionellen Arzneipflanzen. Ihm wird eine adaptogene, stärkende Wirkung zugeschrieben, die die körpereigene Abwehr gegen Stress und Krankheit steigert.
Ginseng wird angewendet zur geistigen und körperlichen Leistungssteigerung, bei Konzentrationsschwäche, zur Rekonvaleszenz sowie bei Erschöpfungs- und Schwächezuständen.